Joomla Templates by Just Hosting Review

Aktuell

Willkommen beim Forstrevier AachThurSitter

 

Achtung Borkenkäfer

Die anhaltende Trockenheit setzt vielerorts auch den Fichten zu. Der Buchdrucker erhält dadurch "gute Voraussetzungen" um neue Fichten zu befallen. An sensiblen Orten ist eine regelmässige Kontrolle angebracht. Besteht der Verdacht auf Borkenkäferbefall, ist umgehend mit dem Förster Kontakt aufzunehmen. Obwohl im Wald keine Bewirtschaftungspflicht besteht, empfiehlt es sich, frisch befallene Fichten innerhalb von 4-8 Wochen aus dem Wald zu entfernen. Ist der Borkenkäfer einmal ausgeflogen, sollen die dürren Bäume noch stehen bleiben, damit sich die natürlichen Feinde entwickeln können.

Bild Bohrmehl

 

Blätter aus dem Thurgauer Wald

Die Publikation des Forstamtes "Blätter aus dem Thurgauer Wald" ist ab sofort unter Dokumente ersichtlich.

 

Rückmeldungen Holzmengen für Forststatistik

Die Holzschlagsaison ist bis auf wenige Ausnahmen abgeschlossen. Alle Waldbesitzer sind angehalten, Holzmengen dem Förster zu melden. Dabei wird zwischen Laub- und Nadelholz unterschieden.

Gemessenes Verkaufsholz ist erfasst. Es fehlen die Angaben zum Brennholz für den Eigenbedarf. Gerne erwarten wir die Mengenangaben auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

 

 

Waldtag 2018

Am Samstag-Vormittag des 29. September 2018 findet der Waldtag des Forstreviers AachThurSitter statt. Das Thema ist: "Wald - Holzenergie - CO2 Bilanz". Anmeldung erforderlich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 Waldtag 2017

Nach dem erfolgreichen Waldtag 2017, hat das Forstrevier entschieden, auch 2018 einen Waldtag für interessierte Waldbesitzer zu organisieren. An unterschiedlichen Posten, aufgeteilt in vier Hauptgruppen, wird viel spannendes gezeigt, vorgeführt und erklärt. Das Thema "Wald - Holzenegrie - CO2 Bilanz" hat in den vergangenen Jahren sehr an Bedeutung, auch in der breiten Öffentlichkeit, gewonnen. Wieviel CO2 ist in einem Qubikmeter Holz gebunden ist? Wie sieht unser Zukunftswald aus? Was sind die Stärken und Schwächen von Holzenergieanlagen und die Aufbereitung des Brennstoffs Schnitzelholz?
Eine Antwort auf solche und andere Fragen erfahren die teilenehmenden Waldbesitzer am Waldtag in Hohentannen am 29.09.2018. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.