Joomla Templates by Just Hosting Review

Aktuell

Willkommen beim Forstrevier AachThurSitter

 

WaldThurgau Newsletter Juli 2020

Der Newsletter vom WaldThurgau enthält einige Informationen, mit denen sich der Verband zurzeit auseinander setzt.

Newsletter Juli 2020

CO2-Gesetz Faktenblatt

Senkenleistungen Wald und Holz im Inland

 

"Dem Thurgauer Wald geht es nicht so gut, wie manche meinen"

Der Borkenkäfer hat schon bessere Zeiten erlebt. Trotz nasser und kühler Perioden in diesem Jahr ist er aber nach wie vor eine Plage, der nur schwer beizukommen ist.

Borkenkäfer

Details siehe Bericht der Thurgauer Zeitung

 

Thurgauer Waldtage 2020 in Weinfelden wird verschoben

Die Thurgauer Waldtage in Weinfelden vom 4. bis 6. September 2020 wurden aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. Neu findet der Anlass vom 20.8 - 22.8.2021 in Weinfelden statt.

Thurgauer Waldtage 2020.PNG

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage https://www.waldtage-tg.ch/

Das Revier AachThurSitter freut sich, dass der Anlass im nächsten Jahr durchgeführt wird.

 

Informationsbroschüre Blätter aus dem Thurgau

Die aktuelle Ausgabe 2/2020 ist aufgeschaltet.

 

Andrea Gotsch haucht alten Baumstämmen neues Leben ein

In Bischofszell findet man an verschiedenen Orten Zeugen seines künstlerischen Schaffens: Bänke, einen Brunnen und ein Denkmal.

Andrea Gotsch

Details siehe Bericht der Thurgauer Zeitung

 

Lebensturm auf dem Geländes des Sekundarschulzentrums Bruggfeld

 Lebensturm

Das Grundgerüst des Lebensturms besteht aus vier Holzstangen, die zu einem Quadrat fixiert und einbetoniert wurden. Auf jeder Etage leben andere Tiere.

Details siehe Bericht der Thurgauer Zeitung

 

Wald ist mehr als Bäume

Habitat- oder Biotopbäume sind lebende oder stehende tote Bäume, die Kleinsthabitate für spezialisierte Arten anbieten, wie zum Beispiel Baumhöhlen mit Mulm für Käfer oder Risse im Holz für Fledermäuse. Siehe Bericht

Buchen

 

Der Thurgauer Wald braucht Ihre Stimme!

Dank dem strickten Waldgesetz aus dem Jahr 1876 haben wir im Kanton TG noch 20'000 ha Wald. Die Bäume auf dieser Waldfläche entziehen der Luft jährlich 200'000 t CO2 und bilden 144'000 t Sauerstoff. Damit können mehr als 400'000 Personen atmen, viel mehr als wir im Kanton Einwohner haben. Zudem filtert diese Waldfläche jährlich 1 Mio. t Russ und Staub aus der Luft. Eine enorme Leistung, die Sie bestimmt schätzen?!!

Leider sind viele Bäume und damit diese enormen Leistungen und viele weitere Waldfunktionen infolge des Klimawandels unter enormem Druck. Wir sind zum Handeln verpflichtet! Einerseits muss es uns gelingen, die CO2-Konzentration zu senken, anderseits muss der Wald aber auch gepflegt werden, damit dieser seine vielfältigen Funktionen erfüllen kann. Eine nachhaltige Waldpflege verursacht jedoch Kosten, die entweder durch den Markt über kostendeckende Holzpreise oder durch Abgeltungen vergütet werden müssen. Der Thurgauer Wald braucht deshalb Politiker/innen, die sich noch mehr für das Klima und damit für den Wald einsetzen. Wählen Sie deshalb mutige Leute, die sich ausdrücklich dazu bekennen!

Josef Grob, Präsident WaldThurgau

Wahlempfehlung

 

Erfolgreiches Jahr für die Holzorganisation Lignum Ost

Der Bekanntheitsgrad und die Mitgliederzahl von Lignum Ost sind 2019 gestiegen. Siehe Bericht der Thurgauer Zeitung

Georg Müller (Vorstand bisher), Präsident Paul Koch und Josef Grob (Vorstand neu).

Georg Müller (Vorstand bisher), Präsident Paul Koch und Josef Grob (Vorstand neu).

 

Sturm beschert Zusatzarbeit

Die Winterstürme haben grosse Schäden in den Wäldern angerichtet. Diese werden die Förster im Mittelthurgau noch Monate beschäftigen. Es ist zu beachten, dass das Aufrüsten von Sturmholz sehr gefährlich ist. Waldbesitzer ohne Erfahrung und ensprechender Ausbildung sowie Maschinen sollten Hilfe von einem Profi beanspruchen.

Siehe Bericht der Thurgauer Zeitung

 

Dem Forst fehlen die Förster

Gemäss kantonalem Forstamt kommt es aufgrund eines Generationenwechsels im Thurgauer Wald zu einem Personalengpass. Es wurde ein Arbeitsgruppe gegründet, um die Anstellungsbedingungen zu klären. Hoffnung setzt man beim Forstamt in eine geplante berufsbegleitende Ausbildung.

7efe3432-faf3-49aa-ac52-1239ecc08b04.jpeg

Weitere Informationen siehe Bericht der Thurgauer Zeitung

 

Protokoll Generalversammlung Forstrevier vom 13. April 2019

Die Generalversammlung fand am 13.04.2019 in Arbon statt. Unter dem Motto "Von der Eiche zum Eichenfass" wurde die Firma Banderet und die Mosterei Möhl besichtigt. Mit rund 170 Mitgliedern war der Anglass gut besucht. Die Generalversammlung konnte ordnungsgemäss nach den Traktanden durchgeführt werden. In der Thurgauer Zeitung wurde folgender Bericht veröffentlicht.

Protokoll GV 2019

 

Josef Grob wurde neu zum Präsidenten des Verbandes «WaldThurgau» gewählt

Neu im Vorstand sind ebenfalls gewählt: Hermann Brenner, Jakob Hug und Franz Eugster

Das Revier AachThurSitter gratuliert den Gewählten ganz herzlich und wünscht allen viel Freude bei der neuen Aufgabe für die Anliegen der Waldeigentümer im Kanton Thurgau.

Neu im Vorstand.jpeg

https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/thurgauer-waldwirtschaft-klagt-der-holzboom-geht-an-uns-vorbei-ld.1164204